Wohlfühlklima & Wärmeeffizienz

Steigende Energiekosten, unsichere Versorgungs, bedenkliche Abhängigkeiten und das wachsende Umweltbewusstsein der Menschen führen dazu, dass sich immer mehr Menschen bewusst und kritisch mit dem Thema Energie- und Heiztechnik auseinandersetzen. Mit intelligenten Konzepten gelingt es, die Energie aus Erde, Luft, Wind, Grundwasser und Sonne in Wärme oder Strom umzuwandeln. Die am Markt verfügbare Vielfalt innovativer Technik ermöglicht den sinnvollen Einsatz im Modernisierungs- ebenso wie im Neubaubereich.
Das Ergebnis ist eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Heizung und Klimatisierung.

 

Projektleiter Heiztechnik Nils Barthel

In guten Händen: Nils Barthel & sein Team

Wenn es um moderne Energie- und Heiztechnik geht, zählen fundiertes Wissen, Erfahrung und Weitblick. Nils Barthel, Diplom-Ingenieur (FH) für Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik, leitet bei uns im Haus den Bereich Sanitär-Heizung-Klima. Mit seinem Technikerteam bestehend aus Kundendienst- und Projektexperten verbindet ihn die Leidenschaft für intelligente Konzepte und handwerklich hochwertige Ausführungen.

Lesen Sie hier mehr über Nils Barthel und unser SHK-Team

 

Holz-Pelletheizung

Holz- & Pelletheizung

Hoher Bedienkomfort, preiswerte Brennstoffe und wachsendes Umweltbewusstsein führen dazu, dass Holz- und Pelletheizungen immer beliebter werden. Ein CO₂-neutraler Verbrennungsprozess sichert die hohe Umweltfreundlichkeit.
Holz- oder Pelletheizungen sind in vielen Leistungsbereichen erhältlich und so für nahezu jeden Wärmebedarf geeignet: für Ein- und Mehrfamilienhäuser oder Wohnungsanlagen ebenso wie für Hotels, öffentliche Gebäude und landwirtschaftliche Betriebe.

Biomasseanlagen werden mit Zuschüssen zwischen 35 und 45 Prozent gefördert. Hier finden Sie Details.

Wir informieren Sie

Öl- & Gasbrennwert

Brennwerttechnik steht für optimale Energieausnutzung und hohe Effizienz, denn es wird nicht nur die Wärme genutzt, die bei der Verbrennung von Gas oder Öl entsteht, sondern auch die Wärme, die bei herkömmlicher Heiztechnik ungenutzt durch den Schornstein entweicht.

Die Gas-Brennwerttechnik zeichnet sich durch ihre kompakte Bauweise und hohe Energieeffizienz aus. Effizienz und Umweltfreundlichkeit lassen sich steigern, wenn eine Hybridlösung aus Solarthermie und Gas-Brennwerttechnik zum Einsatz kommt. Wird bei der Erstellung einer Gas-Hybridheizung zunächst nur ein neuer Gasbrennwertkessel installiert und die thermische Nutzung erneuerbarer Energien erst später ergänzt, kann die Installation des Gasbrennwertkessels mit bis zu 20 Prozent gefördert werden. Hier finden Sie Details.

Durch den Austausch einer alten Heizung gegen eine Ölheizung mit Brennwerttechnik in Kombination mit Solartechnik lassen sich bis zu 35 Prozent Energie einsparen.

Wir informieren Sie

Oel-Gasbrennwert-Heizung
Waermepumpe

Wärmepumpe

Wärmepumpen kommen bevorzugt zum Einsatz, um Heizkostenersparnis und Umweltschutz zusammenzubringen. Im Sommer kann die Wärmepumpe auch zum Kühlen der Wohnräume eingesetzt werden. Die Wärmepumpe nutzt frei Haus gelieferte regenerative Energien aus Umgebungsluft, Erdreich oder Grundwasser auf hocheffiziente Art und Weise. Welche Energiequelle infrage kommt, hängt von Faktoren wie Energiebedarf, Standort der Immobilie sowie den individuellen Wünschen ab.

Die Förderung beträgt bis zu 35 Prozent. Wird eine Ölheizung ersetzt, sogar 45 Prozent. Hier finden Sie Details.

Wir informieren Sie

Block-heizkraftwerk

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) kombiniert die Erzeugung von Wärme und Strom – und das ebenso sparsam wie umweltfreundlich. Dafür kommen Energieträger wie Gas oder Holz zum Einsatz. Dieses Prinzip wird auch als Kraft-Wärme-Kopplung bezeichnet.
Ein BHKW ist besonders wirtschaftlich, wenn es gleichmäßig ausgelastet ist. Nicht genutzter Strom kann ins Netz eingespeist werden und wird vergütet. Neben einer Primärenergieersparnis von bis zu 36 Prozent ist die CO₂-Emission deutlich geringer als bei konventioneller Erzeugung von Strom und Wärme.

Die Förderung eines BHKW errechnet sich aus verschiedenen Faktoren wie elektrische Leistung, Eigenstrombedarf, Gaseinsatz, Selbstnutzung und Einspeisung des erzeugten Stromes sowie Vollbenutzungsstunden.

Wir informieren Sie

BHKW Stadtwerke Neuruppin - Blockheizkraftwerk
Brennstoffzelle

Brennstoffzelle

Die Brennstoffzelle gehört zum modernsten, was der Markt aktuell zu bieten hat. Neben Strom wird auch Wärme erzeugt, die wiederum zum Heizen und zur Warmwasserbereitung genutzt werden kann. Energieeinsparungen von bis zu 40 Prozent machen die Brennstoffzelle zu einer wirtschaftlich hochattraktiven Option. Das Klima wird durch geringere CO₂-Emissionen geschont. Unabhängigkeit ist ein weiterer Vorteil, der bei anhaltenden Strompreissteigerungen nicht zu unterschätzen ist.

Die Förderung kann bis zu 9.300 Euro betragen. Hier finden Sie Details. Darüber hinaus bestehen weitere Fördermöglichkeiten beispielsweise von örtlichen Energieversorgern, welche mit der staatlichen Förderung kombiniert werden dürfen.

Wir informieren Sie

Solarthermie

Eine Solarthermieanlage ist eine thermische Solaranlage, die zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung eingesetzt wird. Als Energieträger wird kostenlose Sonnenenergie genutzt. Und wie immer beim Einsatz von Energie aus der Natur setzt eine Solarthermieanlage ein sichtbares Zeichen für den Schutz der Umwelt. Es entstehen nennenswerte Einsparpotenziale: So werden gut 60 Prozent weniger Energie pro Jahr verbraucht, die sonst zur Warmwasserbereitung für den täglichen Bedarf benötigt würden.

Die Förderung beträgt bis zu 30 Prozent. Hier finden Sie Details.

Wir informieren Sie

Solaranlage - Solar
PV-Photovoltaik

Photovoltaik

Photovoltaikanlagen produzieren umweltfreundlichen Strom aus Sonnenenergie. Der selbsterzeugte Strom gelangt über einen Wechselrichter in das Hausnetz, wo er als Energie für alle Elektrogeräte zur Verfügung steht. Wird mehr Strom produziert als im eigenen Haus verbraucht wird, kann der Überschuss in das öffentliche Netz eingespeist werden. Dafür erhält der Eigentümer eine Einspeisevergütung. Die attraktivere Variante ist jedoch die Speicherung des produzierten und aktuell nicht verbrauchten Stroms in einem Akku für den späteren Bedarf.
Einen Überblick über die Förderangebote finden Sie hier.

Wir informieren Sie

Klima

Raumklimatisierung ist kein Luxus mehr dank einer Vielzahl technischer Lösungen für alle Raumgrößen und Bereiche – ob in privaten Räumen, im Einzelhandel, in Hotels, Arztpraxen oder in der Industrie. Viele Firmen haben erkannt, dass sich ein gutes Klima positiv auf die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auswirkt. Im Einzelhandel trägt ein angenehmes Raumklima zur entspannten Einkaufsatmosphäre bei.

Im privaten Bereich hingegen gilt Klimatechnik häufig noch als verzichtbarer Luxus. Die wenigen heißen Tage lassen sich doch auch so überstehen ... Dabei wird übersehen, dass es bei großflächigen Verglasungen auch schon bei moderaten Temperaturen zu einer spürbaren Aufheizung durch Sonneneinstrahlung kommen kann.

Die Gründe für eine Raumklimatisierung sind zahlreich und gut. Hinzu kommen interessante Förderzuschüsse. Informationen dazu finden Sie hier.

Wir informieren Sie

Klima - Klimaanlage

Heizungsrechner

Mit unserem Online-Heizungsrechner erhalten Sie in wenigen Schritten einen Kostenüberblick. Der nächste Schritt ist, wenn Sie das wünschen, die auf Ihre Immobilie und Heizgewohnheiten abgestimmte Beratung durch unsere Experten für Heiz- und Energietechnik und ein verbindliches, auf Ihre Anforderungen abgestimmtes Angebot.

Jetzt berechnen

Weitere Leistungsbereiche

 

 

Elektrotechnik

Wasser & Bad

Industrietechnik

Energie- & Heiztechnik